"Die Medicin ist eine sociale Wissenschaft"
Rudolf Virchow (1821-1902)
Salomon Neumann (1819-1908)

LZG.NRW: Sachbearbeiter (m/w)

Das Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW) besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Fachgruppe Gesundheitsberichterstattung eine Vollzeitstelle in der

Sachbearbeitung (m/w)

im Bereich Gesundheitsindikatoren NRW.

Die Eingruppierung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) ab Entgeltgruppe EG 10 TV-L, die konkrete Eingruppierung richtet sich nach den übertragenen Tätigkeiten und Vorerfahrungen. Die Stelle ist unbefristet. Für Beamtinnen und Beamte steht eine adäquate Planstelle der Laufbahngruppe 2.1 zur Verfügung. Dienstort ist Bochum, die Bereitschaft zu Dienstreisen wird vorausgesetzt.

Die Fachgruppe Gesundheitsberichterstattung liefert einem breiten Nutzerkreis Berichte und Datenanalysen zur gesundheitlichen Lage der Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen. Ein umfangreicher Datenpool von Gesundheitsindikatoren, Daten der Schuluntersuchungen in NRW und Ergebnisse jährlich durchgeführter, repräsentativer Bevölkerungssurveys dienen dabei als Basis für unterschiedliche Berichtsformate der Landesgesundheitsberichterstattung.

Wir bieten

  • eine unbefristete Anstellung im öffentlichen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen mit allen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes einschließlich Zusatzversorgung (VBL). Eine spätere Verbeamtung von Tarifbeschäftigten ist bei Vorliegen der persönlichen, rechtlichen und haushalterischen Voraussetzungen nicht ausgeschlossen. Sind Sie bereits verbeamtet, erfolgt Ihre Übernahme im Wege der Versetzung
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in einem kollegialen Team
  • interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den übrigen Fachbereichen des Hauses und anderen Akteuren des Gesundheitswesens
  • Gestaltungsmöglichkeiten der individuellen Arbeitszeit durch Teilzeitmodelle, gleitende Arbeitszeiten und Telearbeit
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowohl bei der Kinderbetreuung
    als auch bei der Bewältigung familiärer Pflegebedarfe

Voraussetzungen

Ein Fachhochschulabschluss/Bachelor Medizinische Dokumentation, medizinische Informatik, Informationsmanagement oder Fachhochschulabschluss/ Bachelor in Gesundheits-/ Sozialwissenschaften mit vergleichbarem Schwerpunkt ist zwingende Voraussetzung, ferner ein professioneller Umgang mit den MS-Office Anwendungen Access und Excel. Erfahrungen in der Anwendung von Datenbanksystemen (SQL) und der Erstellung deskriptiver Analysen unter Verwendung von Statistiksoftware (z.B. SAS, R, SPSS, Stata) werden erwartet. Darüber hinaus sind Kenntnisse in
Public Health, Epidemiologie oder Biometrie wünschenswert.

Die Bereitschaft sich in neue Aufgabenfelder einzuarbeiten, die Fähigkeit zur ergebnisorientiertenAufgabenbearbeitung und Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit werden vorausgesetzt. Koordinationsgeschick wird ebenso erwartet wie Methodenkompetenz und eine gute schriftliche wie mündliche Ausdrucksfähigkeit.

Aufgaben

  • Datenakquise und Datenrecherche für die Indikatorenerstellung der Landesgesundheitsberichterstattung
  • Datenprüfung, Datenaufbereitung und Qualitätssicherung
  • Indikatorengenerierung durch statistische Verfahren
  • Erstellung und Aktualisierung von Metadatenbeschreibungen
  • Statistische und grafische Datenaufbereitung von Primär- und Sekundärdaten
  • Beteiligung an Vorträgen und Publikationen der Fachgruppe.

Die Zuweisung ggf. weiterer Aufgabenschwerpunkte richtet sich nach den Erfordernissen der aktuellen Arbeitssituation.

Frist: 13.04.18

››› Details zur Stellenausschreibung downloaden


 

© 2018 Lehrstuhl für Medizinmanagement