UP: AM (w/m/d)

UP: AM (w/m/d)

Jung, modern, forschungsorientiert: Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft fest etabliert. An der größten Hochschule Brandenburgs forschen und lehren national wie international renommierte Wissenschaftler/-innen. Die Universität Potsdam ist drittmittelstark, überzeugt durch ihre Leistungen im Technologie- und Wissenstransfer und verfügt über eine serviceorientierte Verwaltung. Mit rund 21.000 Studierenden auf drei Standorte verteilt – Am Neuen Palais, Griebnitzsee und Golm – ist die Universität Potsdam ein herausragender Wirtschaftsfaktor und Entwicklungsmotor für die Region. Sie hat über 3.000 Beschäftigte und ist eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands.

An der Universität Potsdam ist an der Humanwissenschaftlichen Fakultät im Strukturbereich Kognitionswissenschaften, Professur Sport- und Gesundheitssoziologie möglichst zum 01.05.2019 eine Stelle als

Akademische/-r Mitarbeiter/-in (w/m/d)

Kenn-Nr. 217/2019

mit 20 Wochenstunden (50 %) befristet bis zum 31.12.2019 zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TV-Länder. Die Befristung er-folgt nach § 2 Abs. 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG). Gegebenenfalls besteht die Möglichkeit einer Verlängerung bis 30.06.2022 bei Vorliegen eines positiven Förderbescheids und der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen.

Die Universität Potsdam sucht eine/-n qualifizierte/-n, hoch motivierte/-n, leistungsbereite/-n Bewerber/-in, der als Doktorand/-in im Forschungsbereich Sport- und Gesundheitssozi-ologie eine Promotion im Forschungsfeld „mentale Gesundheit und Schmerz“ anstrebt.

Unser Angebot

  • anspruchsvolle Mitarbeit an hochaktuellen Themen in einem interdisziplinären kollegialen Team
  • sehr dynamischer, anwendungsorientierter wissenschaftlicher Arbeitsbereich
  • enge Anbindung an Berliner Universitäten und Forschungseinrichtungen

Voraussetzungen

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Sozial-, Gesundheits- oder Sportwissenschaften
  • sehr gute analytische, konzeptionelle und strategische Fähigkeiten
  • Erfahrung in interdisziplinärer Studienarbeit sowie klinischen Studien
  • selbstständige, kreative und strukturierte/wissenschaftliche Arbeitsweise
  • sehr gute Englisch- und Methodenkenntnisse
  • erste Erfahrungen in Publikationstätigkeit

Aufgaben

  • Mitarbeit in einem Forschungsprojekt zur orthopädischen Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung.
  • Mitarbeit bei Implementation und Evaluation einer Nachsorgeintervention für chronischen Rückenschmerz
  • Anwendung komplexer (statistischer) Methoden und Bearbeitung methodischer Aufgabenstellungen
  • Projekt-Dissemination (Erarbeitung inter-/nationaler fachwissenschaftlicher Publikationen, Präsentationen bei Fachtagungen, Berichterstattung)

Frist: 24.03.19

››› Details zur Stellenausschreibung downloaden

gepostet von DGSMP veröffentlicht im Mrz 2019