MLH: WMA (w/m/d)

MLH: WMA (w/m/d)

An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Medizinische Fakultät, Institut für Medizinische Soziologie, ist im Rahmen der DFG geförderten Forschungsgruppe „Understanding the institutional context of health inequalities“ (FOR2723) ab dem 01.07.2019 die auf 36 Monate befristete Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters (Koordinator/in (Postdoc)) (m-w-d)

zu besetzen. Vollzeitbeschäftigung (100 %)

Die Vergütung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe
13 TV-L.

Voraussetzungen

  • Promotion in Sozialwissenschaften/Soziologie oder Gesundheitswissenschaften/Epidemiologie
  • einschlägige Erfahrung in der Planung, Durchführung und Auswertung von quantitativen und qualitativen Studien im Feld der sozialwissenschaftlichen Gesundheitsforschung
  • grundlegende Erfahrungen im Management und der Koordination von multizentrischen Projekten
  • umfassende Kenntnisse der Forschung zu sozialen Determinanten von Gesundheit und/oder der Kinder- und Jugendgesundheitsforschung
  • hochrangige nationale und internationale Publikationserfahrungen
  • routinierter Umgang mit sozialwissenschaftlicher Analysesoftware (z.B. MAXQDA, Stata/SPSS)
  • Erfahrungen in der universitären Lehre und Betreuung von Qualifikationsarbeiten
  • sehr gute Englischkenntnisse (mündlich, schriftlich)
  • Teamfähigkeit und Freude an der interdisziplinären Zusammenarbeit

Aufgaben

  • Koordination aller inhaltlichen Aufgaben der DFG Forschungsgruppe (Publikationsplanung, Stimulation des wissenschaftlichen Austausches, Weiterentwicklung inhaltlicher Themen und Synthetisieren der Forschungsergebnisse der FOR)
  • Administration der technischen Aufgaben der DFG Forschungsgruppe (Aufbau und Etablierung der internen und externen Kommunikation, Administration von Reisen, Workshops, Gastvorträgen, Fellowprogramm und Öffentlichkeitsarbeit)
  • wissenschaftliche Weiterqualifizierung (mit Ziel Habilitation) an der Schnittstelle von Gesundheitssoziologie und Public Health
  • Aufbereitung und Präsentation eigener Forschungsergebnisse für die Fachöffentlichkeit
  • Publikation von Projektergebnissen in (inter-)nationalen und begutachteten Fachzeitschriften

Frist: 24.05.19

››› Details zur Stellenausschreibung downloaden

gepostet von DGSMP veröffentlicht im Mai 2019