HZI: (Bio)Statistikerin / (Bio)Statistiker (w/m/d)

HZI: (Bio)Statistikerin / (Bio)Statistiker (w/m/d)

Die Abteilung Epidemiologie (Leitung: Professor Dr. med. Gérard Krause) am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine (Bio)Statistikerin / einen (Bio)Statistiker oder Data Scientist (wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter) (w/m/d) Die Abteilung Epidemiologie am HZI besteht aus ca. 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wir erforschen die grundlegenden Zusammenhänge des Auftretens, der Verbreitung und der Prävention von Infektionskrankheiten in der menschlichen Bevölkerung – in Deutschland und international.

Ein Schwerpunkt der Abteilung ist die Entwicklung von mHealth Tools wie beispielweise www.sormas.org oder www.info-pia.de. Wir bearbeiten den Bereich Immunologie und Infektion im Rahmen der NAKO Gesundheitsstudie (https://nako.de), beispielsweise mittels multiomics-Analysen. Im Deutschen Zentrum für Infektionsforschung sind wir unter anderem als „Translationale Infrastruktur Epidemiologie“ aktiv (www.dzif.de). Wir sind Projektpartner im HiGHmed Consortium (Medizininformatik-Initiative: www.highmed.org) und kooperieren eng mit anderen Abteilungen am HZI (z.B. Bioinformatik), der Medizinischen Hochschule Hannover sowie anderen Einrichtungen wie dem Robert Koch-Institut. Zur Infrastruktur der Abteilung gehört unter anderem auch der PhD-Studiengang „Epidemiology“ (www.helmholtz-hzi.de/phdepi). Helfen Sie mit, die Bevölkerung vor Infektionskrankheiten und Epidemien zu schützen!

(Bio)Statistikerin / (Bio)Statistiker oder Data Scientist (wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter) (w/m/d)

Kennziffer: 66/2019/a

(Dienstsitz: Braunschweig).

Die Beschäftigung ist auf 5 Jahre befristet. Vergütung nach TVöD E 13. Probezeit 6 Monate.

Wir bieten

  • Die Möglichkeit zur Promotion
  • Die Mitarbeit in einem wachsenden, interdisziplinären und internationalen Team
  • Flexible Arbeitszeiten

Voraussetzungen

  • Hochschulabschluss in Statistik / Biometrie / Informatik mit Schwerpunkt Data Science oder einem verwandten Fach
  • Erfahrung/Kenntnisse in der Auswertung von epidemiologischen oder bio­medizinischen Studien
  • Sehr gute Kenntnisse in R und/oder STATA
  • Basiskenntnisse der deutschen und mindestens gute Kenntnisse der englischen Sprache

Von Vorteil sind weiterhin

  • Kenntnisse/Erfahrungen in mathematischer Modellierung von Infektionskrankheiten
  • Kenntnisse/Erfahrung im Bereich Meta-Analysen und Meta-Regression
  • Kenntnisse/Erfahrung im Bereich Bioinformatik (z.B. im Kontext von Mikrobiom-, Proteom– oder Metabolomanalysen)
  • Erfahrung in der statistischen Betreuung von epidemiologischen/medizinischen Studien, Promotions- und Masterarbeiten
  • Lehrerfahrung und Kenntnisse im Bereich Hochschuldidaktik
  • Kenntnisse/Erfahrung in der Konzeption und Programmierung von Software­anwendungen insbesondere im Bereich eHealth und mHealth

Aufgaben

In Zusammenarbeit mit unserem interdisziplinären Team:

  • Statistische Planung und Auswertung epidemiologischer Studien inkl. Meta-Analysen
  • bei Vorkenntnissen und Interesse mathematische Modellierung von Infektions­krankheiten
  • Lehre im PhD-Studiengang „Epidemiology“
  • Methodisch-statistische Supervision von Doktorandinnen und Doktoranden und statistische Beratung externer und interner Kooperationen im infektions­epidemiologischen Kontext
  • Wissenschaftliche Publikationen in Erst- und Ko-Autorenschaft
  • Unterstützung beim Einwerben von Drittmitteln

Frist: 04.08.2019

››› Details zur Stellenausschreibung aufrufen

gepostet von DGSMP veröffentlicht im Juli 2019