UM: WMA (w/m/d)

UM: WMA (w/m/d)

Die Medizinische Fakultät ist integraler Bestandteil der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und wirkt mit dem Universitätsklinikum Magdeburg A.ö.R. in Forschung, Lehre und Krankenversorgung zusammen. Das Forschungsprofil der Fakultät wird durch die beiden Schwerpunkte „Immunologie einschließlich Molekulare Medizin der Entzündung“ und „Neurowissenschaften“ geprägt. Pro Jahr werden ca. 185 Studierende der Humanmedizin immatrikuliert.

Das Institut für Sozialmedizin und Gesundheitsökonomie (Direktor: Prof. Apfelbacher) sucht im Rahmen einer neu bewilligten DFG-Forschungsgruppe zum Thema Gesundheitskompetenz und frühkindliche Allergieprävention („HELICAP“) zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

in Teilzeit oder Vollzeit (50% – 100%) zunächst befristet für 3 Jahre.

Wir bieten

  • eine perspektivenreiche, verantwortungsvolle Tätigkeit in einem aktuellen, wissenschaftlich sowie gesellschaftlich relevanten Themengebiet
  • falls erwünscht ist eine Mitwirkung an der Lehre möglich
  • die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Habilitation) ist gegeben und wird ausdrücklich unterstützt
  • eine familienfreundliche Arbeitsplatzgestaltung
  • Vergütung: Entgeltgruppe 13 nach TV-L

Voraussetzungen

  • sehr guter Hochschulabschluss im Bereich Gesundheitswissenschaften, Epidemiologie, Public Health, Biostatistik oder verwandter Disziplinen
  • abgeschlossene Promotion mit gesundheitswissenschaftlichem Schwerpunkt erwünscht
  • Erfahrung in Durchführung von systematischen Übersichtsarbeiten im Bereich der Gesundheitswissenschaften
  • Starkes Interesse an innovativen Methoden wie zum Beispiel EPPI-Reviewer, TaskExchange oder Polyglot search translator für die Literatursuche und Zusammenführung der Ergebnisse
  • idealerweise erste Erfahrungen in Machine Learning oder die Bereitschaft, entsprechende Kenntnisse zu erwerben
  • sehr gute Kenntnisse grundlegender statistischer / epidemiologischer Analyseverfahren
  • sicherer Umgang mit gängiger Statistik-Software (SAS, STATA und/oder R Software)
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • starkes Interesse an der forschungsbezogenen interdisziplinären Koordination und Kommunikation in der Forschungsgruppe HELICAP

Aufgaben

  • Durchführung einer systematischen Übersichtsarbeit zum Thema frühkindliche Allergieprävention
  • Entwicklung einer Web-Applikation, um die Ergebnisse der systematischen Übersichtsarbeit in einen „Living Systematic Review“ zu überführen, zum Beispiel unter Zuhilfenahme eines Text-Mining Systems
  • Vorbereitung, Planung und Durchführung komplexer Datenanalysen (v.a. Metaanalysen)
  • Präsentation und Publikation von wissenschaftlichen Arbeitsergebnissen, z.B. in Form von Fachartikeln und Konferenzbeiträgen
  • Intensiver wissenschaftlicher Austausch mit den Mitgliedern der DFG-Forschungsgruppe und mit internationalen KooperationspartnerInnen

Frist: 15.11.19

››› Details zur Stellenausschreibung downloaden

gepostet von DGSMP veröffentlicht im Oktober 2019