RKI: WMA (w/m/d)

RKI: WMA (w/m/d)

Das Robert Koch-Institut (RKI) wurde im Jahre 1891 gegründet. Damit ist es eines der ältesten biomedizinischen Forschungsinstitute weltweit. Heute ist das RKI das nationale Public Health Institut mit über 1.150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einer exzellenten Forschungsinfrastruktur und modernen Arbeitsprozessen.

Wir suchen für das Fachgebiet 26 „Psychische Gesundheit“ in der Abteilung 2 „Epidemiologie und Gesundheitsmonitoring“ ab 1. Februar 2020 befristet bis zum 31. Dezember 2020 (vorbehaltlich der Mittelverfügbarkeit) eine/-n

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

(Entgeltgruppe 13 TVöD)

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Magister/ Uni-Diplom) der Psychologie, Sozio-logie, Gesundheitswissenschaften/Public Health oder Epidemiologie
  • nachgewiesene inhaltliche Expertise im Bereich der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen
  • nachgewiesene wissenschaftliche Erfahrung im Bereich Public Health, vorzugsweise Public Mental Health
  • Publikationserfahrung sowie Erfahrung bei der Erarbeitung von (Gesundheits-)berichten
  • Erfahrung in der Anwendung multivariater statistischer Verfahren, Modellierungen und Methoden, insbesondere auch im Längsschnitt, z.B. Hierachical Linear Modeling (HLM), Structural Equation Modeling (SEM), Structural Equation Mixture Modeling oder Latente Klassenanalyse
  • Erfahrungen in der Projektarbeit sowie bei der Entwicklung und Anwendung von statistischen Verfahren und Modellen für Längsschnittanalysen sind wünschenswert
  • Kenntnisse (inkl. Syntaxprogrammierung) von mindestens zwei statistischen Programmpake-ten (z.B. R, SAS, STATA, Mplus)
  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Deutsch mindestens C1 (fachkundige Sprachkenntnisse), Englisch mindestens B2 (selbstständige Sprachverwendung)

Sie planen Zeitressourcen und Budgets realistisch ein und suchen dabei gezielt nach Möglichkeiten, den Ressourceneinsatz zu optimieren. Eine weitere Stärke von Ihnen ist es, auch mit unvorhergesehenen Situationen gut zurechtzukommen. Darüber hinaus besitzen Sie eine überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft. Es ist für Sie keine Herausforderung, komplexe Sachverhalte
sprachlich übersichtlich und anschaulich darzustellen sowie präzise und sachlich zu argumentieren. In der Zusammenarbeit mit anderen zeigen Sie sich vertrauenswürdig und verlässlich.

Aufgaben

  • Mitarbeit bei der Erstellung eines komplexen Gesundheitsberichts zur psychischen Gesundheit, psychischen Auffälligkeiten, ADHS sowie Lebensqualität im Kindes- und Jugendalter
  • Erstellung komplexer Berichtsteile zur gesundheitsbezogenen Lebensqualität und zu psychischen Auffälligkeiten
  • Datenauswertungen zur psychischen Gesundheit, psychischen Auffälligkeiten und Lebensqualität im Kindes- und Jugendalter
  • Erstellung von Fachpublikationen und halten von wissenschaftlichen Vorträgen auf Kongressen, Tagungen und Workshops
  • Mitarbeit bei der Erstellung der Zwischenberichte des Projektes

Frist: 12.01.19

››› Details zur Stellenausschreibung downloaden

gepostet von DGSMP veröffentlicht im Dezember 2019