BZGA: Referentin (w/m/d)

BZGA: Referentin (w/m/d)

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist eine Bundesbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG). Wir nehmen für den Bund Aufgaben der Prävention und Gesundheitsförderung wahr. Als Fachbehörde für Prävention und Gesundheitsförderung entwickeln wir Strategien und setzen sie in Kampagnen, Programmen und Projekten um. Weitere Informationen zu unserer Arbeit finden Sie unter www.bzga.de.

Für das Referat 2-24 „Fortbildung, Qualifizierung und Hochschulkooperation“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet mit einem Beschäftigungsumfang von 39 Wochenstunden

eine Referentin bzw. einen Referenten (w/m/d)

(EG 13 TVöD).

Wir bieten

Wir bieten Ihnen im Rahmen flexibler Arbeitszeiten einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer leistungsstarken, erfolgreich in der gesundheitlichen Aufklärung tätigen Einrichtung, deren Forschung und Dienstleistungen dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechen.

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Gesundheits- oder Sozialwissenschaften, Public Health, der Humanmedizin, der Psychologie oder ein vergleichbares abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Promotion ist wünschenswert
  • Kenntnis grundlegender Konzepte und Methoden im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung
  • nachgewiesene Erfahrung mit dem Thema Digitalisierung/ Online-Tools
  • nachgewiesene Kompetenz in wissenschaftlichem Publizieren sowie quantitativen und qualitativen empirischen Forschungsmethoden
  • nachgewiesene Erfahrungen in der Beantragung von Forschungsdrittmitteln
  • Erfahrungen mit Kooperationsstrukturen zwischen Hochschulen und nichtakademischen Institutionen sind wünschenswert
  • Einsatzbereitschaft, Kreativität und Durchsetzungsvermögen sowie Koordinierungs- und Teamfähigkeit
  • Kenntnisse in Bezug auf Projektmanagement, Redaktionsarbeit oder Online-Marketing sind wünschenswert
  • Kenntnisse in Bezug auf Verwaltungsabläufe bei Behörden oder Verbänden sind wünschenswert
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Aufgaben

  • Entwicklung praxisrelevanter Forschungsfragestellungen und methodischer Designs im Rahmen der Ressortforschung der BZgA
  • Verfassen von Ressortforschungs- und Drittmittelforschungsanträgen
  • Unterstützung der Wissenschaftskoordination der BZgA
  • Mitarbeit in befristeten abteilungsübergreifenden Projektgruppen
  • Verfassen eigener wissenschaftlicher Publikationen sowie Präsentation auf wissenschaftlichen Fachkongressen national und international
  • Weiterentwicklung von Publikationsformaten der BZgA (Konzept, Redaktion, Technik) zum Transfer wissenschaftlicher und praktischer Expertise (z. B. InfoDienst Migration, Leitbegriffe der Gesundheitsförderung, Fachheftreihen „Gesundheitsförderung konkret“, „Forschung und Praxis der Gesundheitsförderung“)
  • Weiterentwicklung grundlegender Konzepte und Methoden im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung (z. B. Digitalisierung in der Gesundheitskommunikation und zugehörigen Medien, Einbezug Multiplikatoren und Multiplikatorinnen, Wissenstransfer, Evidenzbasierung)
  • Vergabe, Steuerung und Überwachung von externen Dienstleistungen

Frist: 10.02.2020

››› Details zur Stellenausschreibung downloaden

gepostet von DGSMP veröffentlicht im Januar 2020