BZgA: Referatsleitung (w/m/d)

BZgA: Referatsleitung (w/m/d)

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist eine Bundesbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG). Wir nehmen für den Bund Aufgaben der Prävention und Gesundheitsförderung wahr. Als Fachbehörde für Prävention und
Gesundheitsförderung entwickeln wir Strategien und setzen sie in Kampagnen, Programmen und Projekten um. Weitere Informationen zu unserer Arbeit finden Sie unter www.bzga.de.

Für das Referat 2-22 „Zusammenarbeit mit Ländern, Krankenkassen und Verbänden, Gremien, Gesundes Alter; Frauengesundheit; Männergesundheit“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit einem Beschäftigungsumfang von 41 Wochenstunden eine*n

Referatsleiter*in (w/m/d)

(A 14 BBesO). Nichtverbeamteten Personen wird zunächst ein bis zum 31. Dezember 2020 befristetes Arbeitsverhältnis bei einem Beschäftigungsumfang von 39 Wochenstunden (Entgeltgruppe 15 TVöD/ Bund) angeboten. Zum 1. Januar 2021 wäre dann, bei Erfüllung aller beamtenrechtlicher Voraussetzungen, eine Verbeamtung vorgesehen. Alternativ ist ggf. auch eine Entfristung in einem Arbeitsverhältnis möglich. Beamten wird zunächst eine Abordnung angeboten mit dem Ziel der Versetzung zum 1. Januar 2021.

Wir bieten

Wir bieten Ihnen im Rahmen flexibler Arbeitszeiten einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer leistungsstarken, erfolgreich in der gesundheitlichen Aufklärung tätigen Einrichtung, deren Forschung und Dienstleistungen dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechen.

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Gesundheits- oder Sozialwissenschaften, Public Health, der Gerontologie, Humanmedizin, Psychologie oder ein vergleichbares abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Promotion von Vorteil
  • Kompetenz in quantitativen und qualitativen empirischen Forschungsmethoden sowie nationale und internationale wissenschaftliche Publikationserfahrung
  • Führungserfahrung und strategische Kompetenzen
  • mehrjährige berufliche Erfahrungen im Projektmanagement für den Bereich Gesundheitsförderung und Prävention bzw. Gesundheitskommunikation
  • gute Fachkenntnisse im Themenfeld Gesundheitsförderung für ältere Menschen und Zielgruppenbezug sowie Erfahrung bzgl. der Kooperation mit relevanten Akteuren und Netzwerken auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene
  • Erfahrungen in nationalen/ internationalen Gremien sind wünschenswert
  • überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, Kreativität und Durchsetzungsvermögen sowie Koordinierungs- und Teamfähigkeit
  • hohes Maß an Eigenständigkeit, Umsetzungsstärke und Belastbarkeit
  • Kenntnisse in Bezug auf Verwaltungsabläufe bei Behörden, öffentlichen Institutionen oder Verbänden
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Aufgaben

  • Leitung des Referates sowie inhaltliche Supervision und Führung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • übergreifende fachliche und Budget-Verantwortung für die Aufgabenbereiche des Referats
  • konzeptionelle Weiterentwicklung der Themenschwerpunkte des Referates, insbesondere des zielgruppenbezogenen Ansatzes
  • Entwicklung von innovativen Implementierungsstrategien, Steuerung der Implementierung bundesweiter Maßnahmen, Programme und Kommunikationsstrategien sowie deren Evaluation unter Nutzung von Kooperationen
  • Referatsübergreifende Koordination von zielgruppenbezogenen Ansätzen innerhalb der BZgA
  • Aufbau und Förderung fachspezifischer Kooperationen und Netzwerke
  • nationale und internationale wissenschaftliche Vorträge und Publikationen
  • Vertretung der BZgA in Gremien auf nationaler und internationaler Ebene
  • Leitung von Konferenzen und Gremiensitzungen

Frist: 24.05.2020

››› Details zur Stellenausschreibung downloaden

gepostet von DGSMP veröffentlicht im Mai 2020