MLU: WMA (w/m/d)

MLU: WMA (w/m/d)

Zukunft mit Tradition – Wissenschaft gestalten: Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) bietet ein breites Fächerspektrum in den Geistes-, Sozial-, Natur- und den medizinischen Wissenschaften. Die älteste und größte Hochschule Sachsen-Anhalts entstand 1817 aus dem Zusammenschluss der Universitäten in Wittenberg (1502) und Halle (1694). Heute hat sie 340 Professoren und 20.000 Studierende. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Material- und Biowissenschaften, der Aufklärungs- sowie der Gesellschafts- und Kulturforschung.

An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Medizinische Fakultät, Institut für Medizinische Soziologie, ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt die auf bis zu 3 Jahre befristete Stelle einer*eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (w/m/d)

in Teilzeitbeschäftigung (75 %) zu besetzen. Die Vergütung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Sozial- oder Gesundheitswissenschaften, Psychologie, Statistik oder Epidemiologie (Diplom, Master)
  • hervorragende Methodik- und Statistikkenntnisse
  • einen routinierten Umgang mit skriptbasierter Statistik-Software (z.B. Stata, SPSS oder R)
  • sehr gute Kenntnisse in quantitativen Forschungsmethoden sowie die Bereitschaft, diese zu vertiefen
  • Expertise in der Auswertung von Paneldatensätzen
  • Interesse an empirischer Forschung zu sozialen Determinanten von Gesundheit und Krankheit
  • Erfahrungen in der englischsprachigen Publikation und Präsentation (Kongresse, Konferenzen) von For-schungsergebnissen
  • Arbeit an der Promotion/Habilitation wünschenswert

Aufgaben

  • Aufbereitung/Bereinigung von Datensätzen und Datenauswertung
  • Beteiligung an der Beantragung neuer Forschungsprojekte
  • Wissenschaftliche Weiterqualifizierung (mit Ziel Promotion/Habilitation)
  • Publikation von Forschungsergebnissen in internationalen Fachzeitschriften
  • Durchführung medizinsoziologischer Lehrveranstaltungen bei Studierenden der Humanmedizin sowie Gesundheits- und Pflegewissenschaft
  • Teilnahme am internen Doktorandenkolloquium und sowie nationalen und internationalen Konferenzen
  • aktive Mitarbeit beim konsekutiven Aufbau einer international sichtbaren Arbeitsgruppe

Frist: 30.05.2020

››› Details zur Stellenausschreibung downloaden

gepostet von DGSMP veröffentlicht im Mai 2020