Med. Dokumentar:in – Arbeitsepidemiologie, Hamburg/Bochum

Med. Dokumentar:in – Arbeitsepidemiologie, Hamburg/Bochum

Arbeiten am Puls der Zeit im Zentrum für Psychosoziale Medizin - Universitätsprofessur für Arbeitsmedizin und Maritime Medizin - AG Epidemiologie. Für die Durchführung einer Studie zu dynamischer Beleuchtung und Schichtarbeit in Kooperation mit dem Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Ruhr-Universität Bochum (IPA), Kompetenz-Zentrum Epidemiologie sucht das UKE Hamburg Unterstützung (Haupteinsatzort: Bochum).

Medizinischer Dokumentar (w/m/d) - Arbeitsepidemiologie

Diese Position ist ab 1. Juli 2021 mit 50 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zunächst befristet für 29 Monate zu vergeben. Der Hauptarbeitsort ist Bochum. Stellen-Referenzcode: 2021-234.

Wir bieten

  • Ein innovatives und familienfreundliches Arbeitsumfeld
  • Eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Ein gutes Betriebsklima in einem aufgeschlossenen, interdisziplinär denkenden und arbeitenden Team
  • Die Teilnahme an umfangreichen Aus-/Fort-/Weiterbildungs-Programmen unserer UKE-Akademie für Bildung und Karriere und abwechslungsreichen Einführungsveranstaltungen
  • Eine attraktive betriebliche Altersversorgung sowie Nutzung vielfältiger und mehrfach ausgezeichneter Gesundheitsangebote und Präventionsangebote

    Das Zentralinstitut für Arbeitsmedizin und Maritime Medizin (ZfAM) ist eine klinische und wissenschaftlich ausgerichtete arbeitsmedizinische Einrichtung mit arbeitsmedizinischer Poliklinik und klinisch-experimenteller Forschung in fünf Arbeitsgruppen. Das Zentralinstitut ist über die Universitätsprofessur für Arbeitsmedizin mit der Medizinischen Fakultät des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) verbunden.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Medizinische:r Dokumentar:in
  • Wünschenswert: Abgeschlossenes Hochschulstudium in Statistik / Datenmanagement oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Wünschenswert: Erfahrung im Bereich der Dokumentation von Studien
  • Sicherer Umgang mit Microsoft Office Anwendungen
  • Kenntnisse in SAS und eine schnelle Auffassungsgabe zum Erlernen anderer Programme
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, gute Englischkenntnisse wären wünschenswert
  • Führerschein der Klasse B, Fahrpraxis sowie die Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen
  • Strukturierter und zuverlässiger Arbeitsstil, ausgeprägte Sozialkompetenz und Teamfähigkeit

Aufgaben

  • Planung und Unterstützung der Fragebogenentwicklung, Datenerhebung und Dokumentation von Daten im Rahmen von arbeitsepidemiologischen Studien
  • Entwicklung von Datenbanken und Erstellung von Coding Manuals
  • Unterstützung bei der Recruitierung, Erhebung und Auswertung von Studiendaten
  • Pflege der Projektdatenbank, Dokumentation der Ergebnisse und Qualitätssicherung
  • Datentransformationen aus Originalsoftware verschiedener Studieninstrumente
  • Auslesen und Aufbereiten von Interviewdaten sowie Labordaten
  • Programmierung im Rahmen von Plausibilitätsprüfungen
  • Vorbereitung von Auswerte-Datensätzen

    Ihre Ansprechpartner
    Herr Dr. Robert Herold, wissenschaftlicher Mitarbeiter am UKE, unter der Tel-Nr.: (040) 42837 4333 oder per E-Mail: r.herold@uke.de

    Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung unter Angabe des Referenzcodes 2021-234.

Frist: 19.04.2021

Die vollständige Stellenausschreibung des UKE Hamburg finden Sie hier.

gepostet von DGSMP veröffentlicht im März 2021