Referent:in (w/m/d), BZgA Köln

Referent:in (w/m/d), BZgA Köln

Für das Referat Q6 „Erwachsene, Ältere, Frauen- und Männergesundheit, gesundheitliche Chancengleichheit“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Themenschwerpunkt „Gesundheitliche Chancengleichheit“ unbefristet mit einem Beschäftigungsumfang von 39 Wochenstunden eine Referentin bzw. einen Referenten (w/m/d) (EG 13 TVöD).
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist eine obere Bundesbehörde und Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) mit Sitz in Köln. Wir stehen für Gesundheitsförderung und Prävention in Deutschland. Wir kommunizieren gesichertes Wissen zu Gesundheitsfragen, fördern gesunde Lebensweisen und die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung. Dafür entwickeln wir Strategien, die wir auf wissenschaftlicher Grundlage in Kampagnen, Programmen und anderen Maßnahmen umsetzen. Weitere Informationen finden Sie unter www.bzga.de.

Referent:in (w/m/d), BZgA Köln

Wir bieten

  • Wir bieten Ihnen im Rahmen flexibler Arbeitszeiten einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer leistungsstarken, erfolgreich in der Gesundheitskommunikation, Gesundheitsförderung und Prävention tätigen Einrichtung, deren Forschung und Dienstleistungen dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechen.
  • Neben einer erfüllenden und anspruchsvollen Aufgabe bieten wir Ihnen die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Gesundheits-, Sozial-, oder Kommunikationswissenschaften, Psychologie oder ein vergleichbares abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Promotion oder gleichwertige wissenschaftliche Erfahrung im Bereich Public Health o. ä. wünschenswert
  • Sehr gute Kenntnisse in Projektmanagement und -steuerung inkl. Erfahrung in der Koordination von Mitarbeitenden
  • Fundierte Kenntnisse der Konzepte der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung
  • Gute Kenntnisse in den Methoden qualitativer und quantitativer Sozialforschung
  • Nachgewiesene wissenschaftliche Publikationserfahrungen
  • Kenntnisse der Strukturen und Aufgaben der Akteure und Akteurinnen von Prävention und Gesundheitsförderung auf Bundes-, Landes-und regionaler Ebene
  • Erfahrungen in Bezug auf Verwaltungsabläufe bei Behörden oder Verbänden
  • Bereitschaft zu Dienstreisen ins In-und Ausland
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS Office-Anwendungen
  • Ausgeprägte Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft, Organisationsgeschick und Teamfähigkeit
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Aufgaben

  • Fachliche Unterstützung der Steuerung der Geschäftsstelle des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit sowie Unterstützung der fachlichen Weiterentwicklung des Verbunds
  • Entwicklung und Umsetzung von Strategien und (u. a. wissenschaftlichen) Projekten zur Implementierung von Qualität und Evidenzbasierung im Kooperationsverbund gesundheitliche Chancengleichheit
  • Konzeption und Begleitung der Umsetzung von digitalen Instrumenten zur Qualitätssicherung und Qualifizierung von Beteiligten der Prävention und Gesundheitsförderung, u. a. über Vergaben und Zuwendungen
  • Konzeption einer Produktpalette von Standards, Kriterien, Instrumenten und Angeboten der Qualitätsentwicklung in Prävention und Gesundheitsförderung und Umsetzung mithilfe von Partnerinstitutionen und Beteiligten
  • Konzeption und Begleitung der Aufbereitung von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Themengebiet der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung (Interventionsansätze, Methoden und Qualitätssicherung)
  • Mitarbeit an Konzepten zur Verringerung der gesundheitlichen Ungleichheit und Handlungsempfehlungen für Akteurinnen und Akteure der Gesundheitsförderung
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit Fachverbänden, -institutionen, Hochschulen sowie sonstigen Trägern und Beteiligten in der Prävention und Gesundheitsförderung
  • Vertretung der BZgA in den Gremien des Kooperationsverbundes
  • Koordinierung von Tätigkeiten der Mitarbeitenden sowie unterschiedlicher referatsbezogener Aufgaben (Abwesenheitsstellvertretung Referatsleitung)
  • Erstellung von Forschungsberichten und Publikationen in wissenschaftlichen, auch internationalen, Fachzeitschriften
  • Präsentation von Ergebnissen auf nationalen und internationalen Tagungen und Kongressen

Frist: 01.12.2021

Details anzeigen

gepostet von DGSMP veröffentlicht im November 2021