Wiss. Mitarbeiter:in (m/w/d) RKI

Wiss. Mitarbeiter:in (m/w/d) RKI

Wir suchen im Fachgebiet 33 „Impfprävention“ in der Abteilung 3 „Infektionsepidemiologie“ ab dem 1.September 2021 eine/n

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

Die Position ist unbefristet zu besetzen. Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin-Mitte.

Wir bieten

  • Flexible Arbeitszeiten und verschiedene Teilzeitmodelle
  • 30 Urlaubstage im Jahr
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Umfangreiche Fortbildungs und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Kita „RoKo Kids“ und Familienservice
  • Vielfältige Sportangebote (u. a. Fitness, Yoga, Tischtennis)
  • Interdisziplinäre Institutsaktivitäten (u. a. Chor, Vortragsreihen für Alle, Cinema, Museum)
  • Gelebte Diversität und Inklusion

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, bevorzugt der Humanmedizin (3. Staatsexamen/ Universitäts Diplom/Master)
  • Promotion
  • Zusatzqualifikation mit dem Schwerpunkt Epidemiologie oder Public Health (z.B. MPH, MSE, MIH, FETP, EPIET, EIS)
  • Erfahrung mit der Konzeption und Durchführung epidemiologischer Studien
  • Gute Kenntnisse auf dem Gebiet „Public Health“
  • Gute Kenntnisse in Statistik sowie im Umgang mit Statistiksoftware (z.B. STATA, R)
  • Gute Kenntnisse auf dem Gebiet von Infektionskrankheiten, insbesondere zu impfpräventablen Krankheiten
  • Erfahrungen im Verfassen von wissenschaftlichen Publikationen
  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Deutsch mindestens C1, Englisch mindestens B2

Aufgaben

  • Eigenverantwortliche Konzeption und Durchführung von epidemiologischen Studien zu den Effekten von Impfungen oder Evaluation von Impfempfehlungen
  • Eigenständige Analyse und Bewertung von Surveillance Daten sowie anderer Daten zur Krankheitslast impfpräventabler Erkrankungen in Deutschland
  • Unterstützung beim Verfassen von wissenschaftlichen Hintergrundpapieren zu den Empfehlungen der STIKO
  • Eigenständiges Verfassen von Studienberichten und Publikationen sowie Präsentation von Studiendaten auf nationalen oder internationalen Konferenzen
  • Beantwortung von Fachfragen zur Impfprävention

Frist: 08.08.2021

Details anzeigen

gepostet von DGSMP veröffentlicht im Juli 2021