Wiss. Mitarbeiter:in (m/w/d), RKI Berlin

Wiss. Mitarbeiter:in (m/w/d), RKI Berlin

In der Abteilung 3 „Infektionsepidemiologie“ des Robert-Koch-Instituts in Berlin-Mitte ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) zu besetzen.

Wiss. Mitarbeiter:in (m/w/d), Robert-Koch-Institut

Die Position ist bis zum 28. Februar 2026 befristet. Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin Mitte.

Wir bieten

  • Flexible Arbeitszeiten und verschiedene Teilzeitmodelle
  • 30 Urlaubstage im Jahr
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Umfangreiche Fortbildungs und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Kita „RoKo Kids“ und Familienservice
  • Vielfältige Sportangebote (u. a. Fitness, Yoga, Tischtennis)
  • Interdisziplinäre Institutsaktivitäten (u. a. Chor, Vortragsreihen für Alle, Cinema, Museum)
  • Gelebte Diversität und Inklusion

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium einer Naturwissenschaft, der Humanmedizin oder Veterinärmedizin (Master/Uni-Diplom/3. Staatsexamen)
  • Promotion von Vorteil
  • Zusatzqualifikation mit dem Schwerpunkt Epidemiologie oder Public Health (z.B. MPH, MSE, MIH, FETP, EPIET, EIS) oder entsprechende Erfahrung in dem Gebiet
  • Erfahrung in der Beantragung von Drittmitteln
  • Erfahrung im Verfassen von Zwischen und Abschlussberichten
  • Gute statistische Kenntnisse
  • Laborerfahrung
  • Erfahrung im Verfassen und Veröffentlichen von wissenschaftlichen Publikationen, insbesondere Systematic Reviews
  • Sprachkenntnisse (CEFR Niveau): Deutsch und Englisch mindestens C1

Aufgaben

  • Erstellung von Evidenzsynthesen und Scoping Reviews in Zusammenarbeit mit Partnern im DZIF
  • Organisation von Fortbildungsveranstaltungen wie Workshops und Seminare im Bereich
    Epidemiologie und Infektionsschutz und kontrolle für das DZIF
  • Individuelle fachliche Beratung zu epidemiologischen Aspekten in DZIF Studien
  • Ausbau, Koordination und Pflege von Netzwerken im Projektkontext im Speziellen mit den Partnerinnen und Partnern in der TI BBD (Bioressourcen, Biodaten und digitale Gesundheit) am Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung und weiteren Partnerinnen und Partnern im DZIF Netzwerk

Details anzeigen

gepostet von DGSMP veröffentlicht im September 2021